Aktuelle informtionen bekommt ihr: News

Trainer: Wir stellen uns vor

Foto Alexandra Roth / Funke Foto Services

„Gezieltes resozialisieren von Hunden ist eine der wichtigsten Aufgaben moderner Hundeerziehung, damit wir nicht die vergessen, die aus dem „System“ ansonsten rausfallen.“ Rudelhaltung und gutes Sozialverhalten werden immer wichtigere Themen.

Modernes Hundetraining bedeutet nicht nur ein Anlernen auf hohem Niveau, sondern es wird immer wichtiger psychologische Faktoren zu berücksichtigen! Denn gerade in sehr aktiven Sportarten gilt es systematisch zu trainieren, auch unter der Berücksichtigung viele unerwünschter Nebeneffekte wie Hyperaktivität oder gezielte Übersprunghandlungen. Dies zu verhindern sind die Aufgaben von professionellem Training.

Bewegung , Erziehung und Training ergeben ein Gleichgewicht. Auch die Artgerechte Auslastung bei oft vielfach unterforderten Hunden wird eine der wichtigsten Aufgaben für die Zukunft werden. Viele Hunde kommen mit der modernen „Arbeitslosigkeit“ nicht zurecht, hier gilt es individuell Training zu gestalten um gezielt zu entlasten und Ersatz- und Übersprunghandlungen zu minimieren.

Training bedeutet nicht nur theoretisches, sondern auch praktisches Wissen. Daran mangelt es leider viel zu oft. Leider ist der Markt für Laien sehr undurchsichtig und das Angebot ist groß. Im Zuge der Paragraph 11 Zertifizierung von Hundetrainern ist der Staat in ersten Ansätzen bemüht Qualität zu prüfen. Das wird nicht ausreichen. Wir hoffen, dass diese Maßnahmen sinnvoll erweitert werden. Qualität steht vor Quantität!

Jeder Trainer bei uns, hat unterschiedliche Arbeitsschwerpunkte und Fähigkeiten. Von der IPO Wettkampfbetreuung / IPO Schule, über die Arbeitsgruppen Begleithunde-, Leinentraining und Agility, auf unserer neuen Anlage (FCI konform) von WT Metall.

PRO-dog Trainer: Dennis Panthen

PRO-dog Trainer: Michele Panthen